Image

Cheddar Käse

Käse aus England / USA

Joseph Harding, ein Käsemacher aus Somerset, der heute als "Vater des Cheddar" bekannt ist, beschrieb den Käse 1864 als "von dichter und fester Textur, mit mildem Charakter, vollmundig und im Munde schmelzend, mit einem vollen und feinen Aroma, das an Haselnuss erinnert".

Der ursprünglich nur in der Grafschaft Somerset in England hergestellte Hartkäse wird aus Kuhmilch gewonnen und ist der beliebteste Käse Englands. Unverkennbar ist sein orangefarbenes Aussehen, das er einem pflanzlichen Zusatzstoff, dem Annotto, verdankt. Dieser Zusatz wird in der industriellen Produktion benutzt, während traditionell hergestellter Cheddar teils auch ohne Zusatz von Annotto erzeugt wird und dann blassgelb ist.

Schon im zwölften Jahrhundert erstmals hergestellt, hat der Cheddar, dessen Bezeichnung nicht geschützt ist, seinen Siegeszug durch die ganze Welt angetreten. Er wird mittlerweile global erzeugt und verzehrt. Dabei gibt es, je nach Reifegrad oder auch Aromazusätzen, verschiedene Sorten. Sein milder und gleichzeitig kräftiger Geschmack trägt zur Beliebtheit des Cheddar bei, der daher in den Küchen vieler Länder verwandt wird. Auch McDonald’s verwendet Cheddar als Schmelzkäsescheiben in den Burgern.

Einige Cheddar-Laibe brachten es sogar zu Rekorden oder einer gewissen Berühmtheit: So servierte der US-Präsident Andrew Jackson bei einer Party im Weißen Haus unter anderem einen über 630 Kilo schweren Cheddar. Der schwerste je hergestellte Cheddar wurde 1989 von der Federation of American Cheesemakers hergestellt und brachte es auf stolze fünfundzwanzig Tonnen. Die Herstellung eines „Wedginald“ getauften Cheddarlaibes konnten Interessierte im Jahr 2007 gar per Internet verfolgen. Der zwanzig Kilo schwere Käse stammte, ganz traditionell, aus Somerset und wurde während seiner neunmonatigen Reifung von über anderthalb Millionen Menschen beobachtet.

Hergestellt wird der Käse durch die Trennung von Käsebruch und Molke und die Weiterverarbeitung des Bruches mit Salz, Annotto und eventuell weiteren Aromen sowie die anschließende, mindestens einmonatige Reifung. Traditioneller Cheddar wird teils noch heute in den das Dorf Cheddar in Somerset umgebenden Höhlen gereift.